Home » Telekommunikation » Bildschirmzeit beim Samsung Handy/Tablet anzeigen lassen – Anleitung

Bildschirmzeit beim Samsung Handy/Tablet anzeigen lassen – Anleitung

  • by Anatoli Bauer
Bildschirmzeit beim Samsung Handy

Sie kennen das bestimmt auch. Es kommt zu einer Diskussion mit den Kindern oder dem/der Partner/in über die Dauer der Handy-/ Tabletnutzung. Oder Sie möchten einfach selbst wissen, wie viel Zeit Sie am Handy oder Tablet verbringen. Dafür hat Samsung eine Funktion bei seinen Android Geräten ab Version 9 eingefügt. Wie Sie diese Funktion finden erkläre ich Ihnen in diesem Beitrag.

Wo finden Sie die Funktion?

  • Öffnen Sie zunächst die Einstellungen Ihres Android Gerätes. Entweder über das App-Menü oder Sie wischen vom oberen Bildschirmrand nach unten und tippen oben Rechts auf das Zahnrad Symbol.
  • Scrollen Sie nun nach unten, bis Sie den Menüpunkt Digitales Wohlbefinden und Kindersicherung finden.
  • Je nach Android Version müssen Sie hier noch mal auf Digitales Wohlbefinden tippen.

Welche Funktionen gibt es?

Als erstes wird Ihnen hier die heutige Bildschirmzeit angezeigt und die 3 meistgenutzten Apps. Eine genauere Statistik finden Sie, indem Sie oben Rechts auf die 3 Balken tippen. Dann öffnet sich der Wochenbericht. Hier können Sie die durchschnittliche, tägliche Bildschirmzeit sehen und wie lange Sie an den einzelnen Tagen das Gerät genutzt hat.

Sie können sich hier auch Ziele setzen, zum Beispiel die maximale Bildschirmzeit begrenzen. Dann zeigt Ihnen ihr Handy an, wie viel Prozent der maximalen Bildschirmzeit Sie bereits erreicht haben.

Mit Hilfe des App-Timers können Sie festlegen, wie lange Sie eine bestimmte App täglich maximal nutzen möchten. Kurz vor Ablauf der Zeit, werden Sie darauf hingewiesen, das es Zeit ist, die App zu schließen. Das App Symbol wird anschließend für den Rest des Tages ausgegraut. Das ist hilfreich, wenn man immer wieder von bestimmten Apps abgelenkt wird.

Im Konzentrationsmodus werden alle Apps deaktiviert, mit Ausnahme von zuvor festgelegten Apps. Dies soll Ablenkungen zum Beispiel während der Arbeitszeit reduzieren. Den Konzentrationsmodus können Sie entweder manuell aktivieren und deaktivieren, oder für eine bestimmte Zeit aktivieren.

Der Schlafenszeitmodus soll Ihnen dabei helfen, besser einzuschlafen. Sie können ihn manuell aktivieren oder einen Zeitplan festlegen, in dem der Modus automatisch aktiviert wird. Im Schlafenszeitmodus werden alle Anrufe (mit Ausnahme von Anrufen von wichtigen Kontakten für Notfälle), alle Alarme und Töne stumm geschaltet. Der Bildschirm wird auf Graustufen geändert, um nicht doch noch ein Video oder ähnliches zu schauen.

Es gibt auch noch 2 Komfortfunktionen. Zum einen die Fahrtüberwachung. Hier wird die Bildschirmzeit während der Fahrt überwacht, wenn das Handy mit dem Bluetooth des Fahrzeugs verbunden ist. Somit können Sie im Nachhinein sehen, ob Sie nicht doch eventuell ihr Handy während der Fahrt benutzt haben.

Die Laustärkeüberwachung funktioniert auf Basis der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation. Bei kompatiblen Kopfhörer wird die Zeit und die Lautstärke in Dezibel (dB) gemessen. Sie können Sich benachrichtigen lassen, wenn Sie 100% oder 85% der maximalen, empfohlenen täglichen Belastung erreicht haben.

Widget (ab Andoid 12)

Mit Andoid 12 kam jetzt ein Widget für die Bildschirmzeit hinzu. Es stehen 3 verschiedene Widgets zur Auswahl. Damit können Sie sich direkt auf dem Homescreen Ihre Bildschirmzeit und, je nach Widget, auch die 3 meistgenutzen Apps anzeigen lassen.

Kindersicherungen

Mit Hilfe der Google Family Link App können Sie auch die Gerätenutzungsdauer der Kinder überwachen und beschränken. Des weiteren, können Sie Google- Dienste einschränken. Sie können zum Beispiel App- Genehmigungen oder Inhaltsfilter für Google Play einstellen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.