Home » Internet » Es konnte keine DNS Namensauflösung durchgeführt werden – Nintendo Switch – was tun?

Es konnte keine DNS Namensauflösung durchgeführt werden – Nintendo Switch – was tun?

  • by Anatoli Bauer
Es konnte keine DNS Namensauflösung durchgeführt werden

Wie viele technische Geräte, so kann auch die Switch Konsole von Nintendo eine Fehlermeldung anzeigen. Dies ist von Vorteil für den Anwender, denn auf diesem Weg wird schnell ersichtlich, wie eine Behebung ablaufen kann. Manche Fehlermeldung ist jedoch ohne Expertenwissen kaum zu verstehen. Dies ist beispielsweise beim Fehler „Es konnte keine DNS Namensauflösung durchgeführt werden“ der Fall. Doch worum handelt es sich bei einer DNS Namensauflösung überhaupt?

Das ist eine DNS Namensauflösung

Damit ein mit dem Internet verbundenes Gerät, wie ein PC, ein Laptop, Tablet, Smartphone oder auch eine Spielkonsole über den Browser auf Domains zugreifen kann, müssen die Bezeichnungen für die Software lesbar gemacht werden. Hierzu wird der Domain-Name einer Webseite in Nummern übersetzt, sodass beispielsweise vonseiten des Browsers ein einfacher Zugriff erfolgen kann. Um diesen Prozess zu bewältigen, kommt das Domain-Name-System zum Einsatz, das international exakt für diesen Fall entwickelt wurde. Wenn laut Störungsmeldung der Nintendo Switch Konsole keine DNS Namensauflösung durchgeführt werden konnte, liegt dies in erster Linie daran, dass eine Situation vorliegt, die eine Transkription der Domain in verwertbare Zahlen, eine IP-Adresse, verhindert. Die gängigste Lösung für solch einen Fall ist es, die Internetverbindung zu überprüfen. Existiert eine WLAN-Verbindung zum Netz und die Fehlermeldung existiert weiterhin, kann manchmal ein Neustart helfen. Wenn dieses Problem immer noch nicht beseitigt wurde, existieren weitere Methoden.

Behebung der Meldung innerhalb eines verbundenen Hotspots oder durch falsche DNS-Einstellungen

Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass die DNS-Einstellung des WLAN innerhalb des Systems der Switch von automatisch auf manuell eingestellt werden muss. Hierbei sollte „primär“ mit „8.8.8.8“ und „sekundär“ mit „8.8.4.4“ gekennzeichnet sein. Insbesondere haben Nutzer festgestellt, dass dieser Fehler auftritt, wenn die Switch nicht direkt über das WLAN-Netzwerk verbunden wird, sondern über einen Hotspot am Smartphone. Dann ist es für die Switch nicht mehr möglich, eine Auflösung der Domain durchzuführen, sodass entsprechende Meldung auf dem Bildschirm des Gerätes angezeigt wird. Generell ist es wichtig, die Einstellungen zu überprüfen, denn falsche DNS-Einstellungen verhindern einen Zugriff auf das Internet. Dies liegt daran, dass die Switch etwa im Online-Modus auf die Nintendo-Seiten zugreifen will, um beispielsweise Updates herunterzuladen. Ist eine Auflösung entsprechender Adressen nicht durchführbar, verweigert die Konsole den Zugriff auf das Internet. Es lohnt sich, die Einstellungen vorab zu überprüfen, da sie meistens die naheliegendste Fehlerquelle darstellen.

So gelangen Anwender in die DNS Einstellungen der Nintendo Konsole

Damit die DNS Einstellungen korrekt angepasst werden, wenn eine DNS Namensauflösung nicht möglich ist, müssen sie immer manuell bearbeitet werden. Hierzu gehen Anwender zunächst in das Home-Menü. Dort finden sie den Unterpunkt „Systemeinstellungen“. Alle Online-Aspekte laufen über den weiterführenden Abschnitt „Internet“ und spezifischer anschließend in den Interneteinstellungen zusammen. Auch ohne Aufforderung wird die Switch eigenständig bereits vorhandene WLAN Signalpunkte aufzeigen, die sich in unmittelbarer Nähe empfangen lassen. Vielfach wurde bereits eine registrierte Verbindung erstellt, andernfalls sollte dies spätestens jetzt geschehen. Im Menübereich unter „Einstellungen ändern“ gelangen User dann zum Domain-Name-System, dem DNS und stellen es auf manuell um. Gelöscht werden vorhandene DNS Server mit dem B-Knopf des Joypads. Dieser wird länger gedrückt, schon erscheint ein leeres Eingabefeld für die neue DNS Nummer.

Sicherheitseinstellungen der Switch zurücksetzen kann bei DNS Problemen scheinbar helfen

Wenn die Fehlermeldung immer noch angezeigt wird und auch das manuelle Ändern der DNS keinen Erfolg brachte, kann eine Prüfung des eigenen WLAN-Gerätes die Lösung darstellen. Nutzer testen dabei mit anderen Geräten eine vorhandene Internetverbindung. Fehlt diese, raten Experten dazu, den WLAN Router kurzzeitig auszuschalten. Weiterhin kann es laut einigen Switch Nutzern vorkommen, dass existierende Sicherheitseinstellungen einen Fehler verursachen. Dabei handelt es sich um die Sicherheitseinstellungen des Netzwerkes innerhalb der Switch, die sich ebenfalls manuell anpassen lassen. So soll ein Zurücksetzen von WPA2 auf WPA durchgeführt werden. Danach wechseln User wieder auf WPA2 und schon erscheint die DNS Meldung auf manchen Geräten nicht mehr und der Zugang in den Online-Modus wird gewährt. Inzwischen gehen einige Analysten davon aus, dass es sich hierbei um einen internen Fehler Nintendos handeln könnte, der vermutlich mit einem weiteren Update behoben wird.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.