Home » Internet » Google lässt sich nicht mehr öffnen (Handy) – mögliche Lösungen

Google lässt sich nicht mehr öffnen (Handy) – mögliche Lösungen

  • by Anatoli Bauer

Google ist die am häufigsten genutzte Suchmaschine der Welt. Pro Tag werden beinahe 6 Milliarden Suchanfragen aus aller Welt über Google gestellt. Das sind pro Stunde fast 228 Millionen Suchanfragen.
Google ist damit eine sehr zuverlässige Suchmaschine, die zum Alltag dazu gehört.

Doch was ist zu tun, wenn sich Google nicht mehr öffnen lässt?

Keine Internetverbindung

Im ersten Schritt sollte zuerst überprüft werden, ob das Internet funktionstüchtig ist. Wenn keine Internetverbindung vorhanden ist, dann kann die Suchmaschine auch keine Ergebnisse laden und anzeigen. Demnach sollte geschaut werden, ob eine stabile WLAN-Verbindung oder Mobilfunk-Verbindung vorliegt. Wenn andere Seiten problemlos laden, können Probleme mit der Internetverbindung ausgeschlossen werden.

Fehlerhafte Browser Einstellungen

Ebenfalls kann ein kürzlich installiertes Update des Browsers zu Einschränkungen bei der Nutzung von Google führen. Hierbei ändern sich oft die Einstellungen des Browsers. Es könnte sein, dass nach dem Update eine andere Suchmaschine anstatt Google hinterlegt ist. Auch das Neustarten des Handys kann in diesem Fall Abhilfe schaffen, damit der Browser neu laden kann.

Cache leeren

In den Speichereinstellungen der Einstellungen des Handys kann geschaut werden, ob alte Daten der Google App in der Cache vorliegen. Es handelt sich dabei um eine Art Pufferspeicherung, die temporäre Dateien ablegt.
Diese können jedoch in Einzelfällen dazu führen, dass neue Daten nicht mehr richtig zwischengespeichert werden. Dementsprechend kann das Löschen der Cache dabei helfen, dass die Google App ihre Suchergebnisse wieder wie gewohnt laden kann.
Wird die Cache gelöscht, verschwinden jedoch nur zwischengespeicherte Dateien. Lesezeichen, Downloads oder geöffnete Tabs werden jedoch beibehalten, sodass keine Sorge bestehen muss, dass diese Dateien gelöscht werden.

Probleme mit der Google App

Ist die Google App auf dem Handy installiert, kann auch diese unter Umständen zu Problemen führen. Die App kann entweder abstürzen oder Fehlermeldungen beim Laden anzeigen. Im ersten Schritt sollte daher das Erzwingen der App vorgenommen werden. Anschließend sollte man die App neu starten.
Wenn auch nach diesem Vorgang Google nicht lädt und sich nicht öffnen lässt, dann sollte die App deinstalliert und anschließend neu installiert werden. Es könnte unter Umständen sein, dass die App ein neues Update noch nicht vorgenommen hat und ihre Einstellungen veraltet sind. Dementsprechend hilft das neue Installieren beim Updaten auf die aktuellste App-Version.

In der Regel funktioniert Google dann wieder normal und ordnungsgemäß.

Anti-Viren Programme

Sind auf dem Handy Anti-Viren Programme oder anderweitige Scanner Apps installiert, können diese aufgrund der Einstellungen dafür sorgen, dass Google nicht funktioniert. Hierbei lohnt sich ein Blick in die Einstellungen der Apps, ob diese den Zugriff von Google blockieren. Dies lässt sich leicht überprüfen, wenn man die App kurz deinstalliert und dann schaut, ob Google wieder ordnungsgemäß funktioniert.

Störung bei Google

Wenn alle Schritte vorgenommen wurden, kann es sein, dass das Problem weder an der Internetverbindung noch an dem eigenen Handy liegt. Es kann durchaus vorkommen, dass es eine allgemeine Störung bei Google gibt, weswegen die Server der Suchmaschine down sind. Herausfinden lässt sich dies, indem man über eine andere Suchmaschine nach einer Störung oder einem Ausfall von Google sucht.
Wenn es zu einem größeren Ausfall von Google kommt, so hilft in der Regel nur abwarten, bis die Server wieder funktionieren.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.