Home » Telekommunikation » Hörbücher auf dem Smartphone hören – welche Anbieter gibt es?

Hörbücher auf dem Smartphone hören – welche Anbieter gibt es?

  • by Anatoli Bauer

Für viele sind Hörbücher etwas, das der Vergangenheit angehört oder nur noch von Kindern und Jugendlichen genutzt wird. Jedoch hören nach wie vor viele Menschen Hörbücher, da es entspannender und unkomplizierter ist, als ein Buch zu lesen. Zudem können Hörbücher auf Autofahrten und beim einschlafen gehört werden, ohne dass man von einem Buch abgelenkt wird. Was Hörbücher heutzutage noch einmal beliebter macht ist, dass es seit einigen Jahren Apps für das Smartphone gibt. Somit spart man sich den Platz für CDs und ein zusätzliches Gerät, um diese wiederzugeben. Doch welche Anbieter gibt es überhaupt?

Welche Anbieter gibt es für das Smartphone und was unterschiedet sie?

Audible

Der unangefochtene Favorit unter den Nutzern ist Audible. Die Gründe für die Beliebtheit sind eindeutig. Nachdem Amazon das Unternehmen im Jahr 2008 für 300 Millionen US-Dollar erworben hatte, wurde Audible in die Struktur des Unternehmens sehr gut eingebettet. Nutzer können sich nicht nur mit denselben Kontodaten wie bei ihrem Amazon-Konto einloggen, sondern genießen auch den gleichen Kundenservice. Zudem ist das Angebot sehr groß und umfasst über 200.000 Hörbücher. Die App, um Audible auf dem Smartphone zu nutzen, gibt es für Android und iOS Nutzer. Für knapp 10 Euro monatlich können sich Nutzer pro Monat ein Hörbuch aus dem Sortiment aussuchen. Jedes Weitere muss zusätzlich gezahlt werden. Anfangs können Nutzer auch von eine kostenlosen Probemonat profitieren. Nähere Informationen dazu findet man hier auf Nerdmoon.de.

BookBeat

BookBeat bietet unter den großen Anbietern mit über einer halben Millionen Hörbüchern die umfangreichste Auswahl für Nutzer. Wie auch bei Audible wird die App für Nutzer von beiden gängigen Betriebssystemen bereitgestellt. Warum trotzdem viele lieber ein Abo bei Audible oder einem anderen Anbieter mit einem kleineren Sortiment abschließen liegt daran, dass BookBeat vergleichsweise teuer ist. Das kleinste Abo beschränkt sich auf knapp 10 Euro im Monat und bietet dafür eine begrenzte monatliche Nutzungszeit von 25 Stunden. Unbegrenzt viele Stunden können die Inhalte erst genutzt werden, wenn das Abo für 20 Euro monatlich abgeschlossen wurde.

Audioteka

Audioteka eignet sich für alle, die für ein monatliches Abo das gesamte Sortiment nutzen wollen, ohne zeitlich begrenzt zu werden. Das Sortiment liegt je nach Abo bei 30.000 oder 40.000 verfügbaren Hörbüchern. Da dies deutlich weniger ist als beispielsweise bei Audible oder BookBeat, sollte man sich vorher gut informieren, ob das Sortiment ansprechend ist. Je nach Abo liegen die monatlichen Kosten bei 8,99EUR oder 9,99EUR und die App ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar.

Spotify

Nutzer der Musik-App Spotify sind bestimmt schon darauf gestoßen, dass mit dieser nicht nur Musik, sondern auch Podcasts und Hörspiele gehört werden können. Das Angebot ist zwar längst nicht so groß wie bei den beiden anderen Anbietern, aber dafür kann Spotify kostenlos genutzt werden, wenn man bereit ist, vor und während der Medienwiedergabe Werbung zu hören. Für Nutzer, die nicht durch Werbung unterbrochen werden wollen, kostet das Abo zehn Euro monatlich. Jedoch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass Spotify bezüglich Hörbüchern keinen richtigen Konkurrenten zu den anderen Anbietern darstellt, sondern lediglich eine zusätzliche Option ist.

LibriVox

Ebenfalls kostenlos genutzt werden kann die App LibriVox. Der Anbieter macht sich den Ablauf den Urheberschutzrechts zunutze, um Hörspiele kostenlos anzubieten. Das Urheberschutzrecht besagt nämlich, dass das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers verfällt. Nutzer müssen lediglich für einzelne Hörbücher zahlen, wenn diese noch unter das Urheberschutzrecht fallen. Jedoch umfasst das Sortiment über 24.000 Titel und jeder Nutzer wird fündig werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.