Home » Internet » Instagram Konto kompromittiert – was man nun tun kann

Instagram Konto kompromittiert – was man nun tun kann

  • by Anatoli Bauer
Instagram Konto kompromittiert

Für viele Instagram-Nutzer ein Horrorszenario: vielleicht haben Sie auf einen Link in einer Phishing-Mail geklickt oder Ihr Passwort wurde auf anderem Wege geknackt. Die Folge – Hacker eignen sich den Instagram-Account an und nutzen diese digitale Identität für ihre (häufig illegalen) Zwecke. Erfahren Sie im Folgenden, woran Sie erkennen, ob Ihr Instagram-Account gehackt wurde und wie Sie diesen wiederherstellen können.

Wie werden Accounts gehackt und welche Anzeichen für einen Hack gibt es?

Für Kriminelle gibt es zwei Möglichkeiten, wie sie sich unbefugt Accounts von Instagram-Nutzern aneignen können. Einerseits besteht die Möglichkeit, dass nur der Instagram-Account gehackt wurde. Hier erraten Dritte häufig das Passwort von Nutzern oder knacken es anderweitig. Wurde Ihr Benutzerkonto auf diesem Wege gehackt, fällt Ihnen das schnell auf: Sie erhalten von Instagram eine Nachricht, dass jemand von einem fremden Gerät auf Ihren Account zugreifen möchte. Außerdem posten Fremde häufig Kommentare und Beiträge oder schreiben Nachrichten in Ihrem Namen. In diesem Fall stehen die Chancen gut, dass Sie Ihren Account zurückerhalten.

Andererseits könnten Hacker sich aber ebenso über Ihre E-Mail-Adresse Zugriff zu Ihrem Instagram-Benutzerkonto verschafft haben. In diesem Fall fordern die Kriminellen häufig ein neues Passwort an und hinterlegen daraufhin eine neue E-Mail-Adresse bei Instagram – sodass Sie nicht mehr ohne Weiteres das Passwort zurücksetzen können. Ist dies der Fall, gestaltet sich die Wiederherstellung Ihres Kontos unter Umständen verzwickter.

Fall 1: Account wiederherstellen, wenn nur das Benutzerkonto gehackt wurde

Menschen, die in Ihre Privatsphäre eindringen möchten und mehr über Ihr Leben erfahren wollen, erhalten meist über diesen Weg Zugriff zu Ihrem Account. Häufig erraten sie das Passwort, da es nicht ausreichend sicher war. Erhalten Sie eine E-Mail von Instagram, dass sich jemand über ein unbekanntes Gerät in Ihren Account einloggen möchte, sollten Sie zuallererst in den Nutzerverwaltungen das Passwort ändern. Achten Sie hier darauf, ein starkes Passwort zu wählen, das Sonderzeichen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen beinhaltet. Sollten Sie das kompromittierte Passwort auch für andere Anwendungen nutzen, empfiehlt es sich, dieses auch dort zurückzusetzen. Sobald Sie wieder in Ihren Account eingeloggt sind, sollten Sie in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ -> „Login-Aktivität“ unter den drei Punkten alle Ihnen unbekannten Geräte abmelden.

Manchmal verändern die Kriminellen auch die hinterlegte E-Mail-Adresse. Auch in diesem Fall werden Sie von Instagram per Mail benachrichtigt. Die Adressänderung können Sie dann rückgängig machen, indem Sie auf „Secure your Account here“ klicken und Ihre Identität bestätigen. Daraufhin sollten Sie die Zugriffe von Drittanwendungen ausschalten – diese werden von Hackern oft missbraucht, um Zugriff auf den Account zu erhalten. Dies geht in den Instagram-Einstellungen unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ -> „Apps und Websites“ -> „Aktiv“. Um Hackern zukünftig den Zugriff auf Ihr Benutzerkonto zu erschweren ist es des Weiteren ratsam, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Besitzen Sie eine weitere E-Mail-Adresse, können Sie diese anstelle der alten unter dem Menüpunkt „Konto“ -> „Persönliche Daten“ in der Instagram-App hinterlegen. Vergessen Sie nicht, die neue Adresse über den Bestätigungslink zu verifizieren.

Fall 2: Account wiederherstellen, wenn zusätzlich die E-Mail-Adresse gehackt wurde

In diesem Fall sind oft professionelle Hacker am Werk, die an weiteren sensiblen Daten von Ihnen interessiert sind. Reagieren Sie schnell genug, können Sie die Änderungen an Ihrem Instagram-Konto über die Mail, die das Unternehmen Ihnen zuschickt, rückgängig machen. Dann sollten Sie zusätzlich die oben geschilderten Schritte vollziehen. Sollten Sie allerdings keinen Zugriff mehr auf Ihren E-Mail-Account haben, könnte diese Option womöglich für Sie nicht mehr zur Verfügung stehen. Sind Sie allerdings noch am Handy oder am Computer auf Instagram eingeloggt, können Sie davon unabhängig wie oben geschildert Ihr Passwort und die hinterlegte E-Mail-Adresse anpassen sowie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren. Ist der Hacker noch in Ihrem Account eingeloggt, sollten Sie zusätzlich alle unbekannten angemeldeten Geräte abmelden. Da der Kriminelle jedoch Ihren E-Mail-Account kontrolliert, kann er die von Ihnen getätigten Änderungen seinerseits wieder rückgängig machen. Deshalb gilt es, schnellstmöglich wieder Zugriff auf Ihre E-Mail-Adresse zu erlangen.

Ohne Zugriff auf Ihren Instagram Account bleibt Ihnen nur noch die Option, im Anmeldebildschirm unter „Passwort vergessen?“ -> „Benötigst du weitere Hilfe?“ -> „Ich habe keinen Zugriff auf diese E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer“ eine Support-Anfrage zu stellen. Können Sie dann Ihre Identität als rechtmäßiger Besitzer des Accounts bestätigen, stellt der Instagram-Support schnellstmöglich sicher, dass Sie wieder Zugriff zu Ihrem Account erhalten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.