Home » Office » OpenOffice: Text schreiben & drucken – Anleitung

OpenOffice: Text schreiben & drucken – Anleitung

  • by Anatoli Bauer
Text schreiben & drucken - Anleitung

Das Schreiben von Texten am Computer gehört zu den Basisfähigkeiten. Wer die OpenOffice Suite installiert hat, schreibt und bearbeitet Texte mit dem darin enthaltenen Programm Writer. Die Anleitung bezieht sich auf die aktuell herunterladbare Version der Suite.

Das Texteditor-Programm Writer

Nach dem Öffnen des Programms öffnet sich ein Fenster mit einer neuen Seite. Typisch ist die Anordnung der einzelnen Bereiche für Anpassen der Texte und weitere Funktionen. Der obere Bereich bietet viele Funktionen vom Öffnen eines neuen Dokuments über das Speichern bis hin zu Formatierungs- und Einfügeoptionen.

In der Mitte ist der eigentliche Texteingabebereich. Die weiße Fläche ist gerahmt von einer dünnen grauen Linie, welche die Dokumentenränder darstellt. Um die weiße Fläche ist ein grauer Bereich, der von Linealen eingerahmt wird. Diese bieten wiederum weitere Funktionen für Einzüge und Abstände.

Am unteren Rand des Fensters werden Informationen zu Seitenzahlen, Layout oder auch der eingestellten Sprache angezeigt.

Der Writer unterscheidet sich von anderen Programmen im rechten Bereich. Hier sind untereinander verschiedene Icons geführt, hinter denen thematisch passend sortiert Funktionen aus den anderen drei Bereichen zu finden sind.
Eine gute Hilfe für ein besseres Verständnis sind die eingeblendeten Hilfetexte. sobald sich der Mauszeiger über einem beliebigen Icon befindet.

Texte schreiben und formatieren

Durch einen Klick in den weißen Bereich wird der Cursor gesetzt und es kann geschrieben werden. Bevor das erste Zeichen gesetzt wird, sollte in jedem Fall die gewünschte Schriftart und -größe (und weitere individuelle Einstellungen) festgelegt werden. Dies ist im Kopfbereich möglich oder aber im rechten Bereich unter dem Icon für Eigenschaften.

Werden lange und stark strukturierte Texte erstellt, empfiehlt sich die Verwendung von Formatvorlagen. In diesen können unter anderem Einstellungen zu Schriftart, -größe, Darstellung gespeichert werden. So ist es möglich Texte wiederkehrend einheitlich darzustellen. Außerdem kann ein Inhaltsverzeichnis bei Verwendung der Überschriftenformatvorlagen automatisch erstellt werden. Formatvorlagen wirken sich immer auf einen Absatz aus. Sollen mehrere Absätze gleich formatiert werden, werden diese vorher markiert. Anwendet wird eine Formatvorlage, in dem diese im Headerbereich ausgewählt oder aus dem rechten Bereich per Doppelklick aktiviert wird.

Innerhalb eines Textes können durch Drücken der Enter Absätze erzeugt werden. Wird gleichzeitig dazu die Shift Taste gedrückt, erfolgt ein einfacher Zeilenumbruch. Je nach Einstellung ist dies in den Zeilenabständen sichtbar.
Natürlich ist es auch möglich Textpassagen manuell einzurücken, kursiv oder fett zu markieren, nummerierte und nicht nummerierte Aufzählungen einzufügen oder eine ganze Tabelle zu erstellen.

Einstellen der Seite

Im rechten Bereich kann das Seitenlayout angepasst werden. Dies ist beispielsweise für das spätere Drucken des Textes später sinnvoll. Unter Eigenschaften bietet das Menü Seite Einstellungen für die Seitenausrichtung, die Randeinstellungen, das Seitenformat und die Anzahl der Textspalten. Es stehen diverse Vorlagen zur Verfügung aber auch eine manuelle Anpassung ist möglich.

Drucken eines Textes

Ist der Text fertig geschrieben, kann dieser über einen installierten Drucker ausgegeben werden. Auch hier gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten. Die Einfachste ist das Drücken der Tasten STRG (oder der CMD Taste bei einem Mac) sowie der Taste P. Daneben ist die Funktion auch im oberen Bereich verfügbar, wahlweise über das Drucken Icon oder unter dem Reiter Datei.

Es öffnet sich ein neues Menü. In diesem kann unter Allgemein aus den verfügbaren Druckern gewählt werden. Es besteht die Möglichkeit alle Seiten oder nur einzelne zu drucken. Ebenso kann die Reihenfolge und die Anzahl der Kopien bestimmt werden.
Unter dem Reiter OpenOffice Writer kann dazu gewählt werden, ob und wie Grafiken und Bilder gedruckt werden. Außerdem kann unter Farbe ein Schwarz-Weiß-Druck erzwungen werden.
Im Seitenlayout kann eingestellt werden, ob mehrere Seiten pro Blatt gedruckt werden sollen und in welcher Reihenfolge dies geschehen soll.
Im letzten Reiter, den Optionen kann statt einem realen Drucker die Ausgabe in eine Datei eingestellt werden.

Achtung: Die Papiergröße wird vom Drucker bestimmt. Die richtigen Einstellungen können unter Allgemein und dort unter Eigenschaften vorgenommen werden.

Sind alle Einstellungen erledigt kann durch Klick auf den Button Drucken der Druck gestartet werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.