Home » Internet » PS4: wegen Netzwerkfehler nicht mehr in der Party – was tun?

PS4: wegen Netzwerkfehler nicht mehr in der Party – was tun?

  • by Anatoli Bauer
PS4: wegen Netzwerkfehler nicht mehr in der Party

Die PS4 ist eine beliebte Konsole, die ihre Anhänger weltweit hat und gerne für Netzwerkspiele genutzt wird. Sie können sich bei Games im Mehrspielermodus an einer Party beteiligen oder eine Party erstellen. Die Partys für PlayStation 4 ermöglichen es Ihnen, mit Spielern online zu chatten, um beispielsweise das gemeinsame Vorgehen in einem Spiel zu besprechen. Partys sind auf der PlayStation 4 auf 16 Teilnehmer beschränkt. Die Teilnehmer können zu einer Party eingeladen werden. Ohne Einladung ist eine solche Partygruppe privat. Manchmal kommt es dazu, dass der Spieler nicht mehr in die Party kommt. In einem solchen Fall wird beispielsweise ein Netzwerkfehler angezeigt. Wenn Sie wegen einem Netzwerkfehler nicht mehr in einer Party sind, dann kann das an Routereinstellungen oder Netzwerkproblemen liegen. Nachfolgend wird näher auf dieses Problem eingegangen.

PlayStation 4 Partys und Gruppen

Die PlayStation 4 ermöglicht es Ihnen, Gruppen zu erstellen. Die Gruppen können mehrere Spieler beinhalten. Sie können den Gruppenmitgliedern schreiben und zu einer Party oder zu Spielen einladen. Die Gruppen sind nur per Einladung zugänglich, was unerwünschte Spieler draußen hält. Private Gruppen sind bei Mehrspieler-Games von Vorteil, denn Sie können die Freunde zur Gruppe einladen, mit denen Sie am liebsten spielen. Die Partys können von Ihnen erstellt werden oder Sie treten einer Party, zu der Sie eine Einladung haben, einfach bei. Um mit Freunden und Spielern während eines Games zu chatten, ist die Erstellung einer Party ratsam. Eine Party erfordert einen Netzwerkanschluss. Wenn die Konfiguration des Anschlusses nicht stimmt oder kein Netzwerk vorhanden ist, dann kann es zu einem Netzwerkfehler kommen, durch den Sie aus der Party geschmissen werden oder nicht in eine Party gelangen.

Gründe für einen Netzwerkfehler

Netzwerkfehler können aus diversen Gründen auftreten. Der häufigste Grund ist, dass am DSL-Netz gearbeitet wird und der Router sich nicht in das Internet einwählen kann. In der Folge kann sich auch die PS4 nicht mit dem Internet verbinden. Ein weiterer Grund, warum ein Netzwerkfehler angezeigt wird und Sie nicht mehr in eine Party kommen, sind die Sicherheitseinstellungen des Routers. Über Ihre PS4 können Sie den sogenannten NAT-Typ herausfinden. Dieser gibt die Sicherheitseinstellungen wieder. Je nach NAT-Typ müssen die Routereinstellungen geändert werden, damit die PS4 optimal mit dem Netzwerk verbunden ist und PlayStation-Dienste zulässt.

Welche NAT-Typen gibt es?

NAT ist die Abkürzung für „Network Address Translation“ und beschreibt, welche Sicherheitsstufe Ihre Netzwerkverbindung hat. Welchen NAT-Typ Sie haben, das können Sie in der PS4 selbst nachsehen. Dazu müssen Sie nur die Einstellungen über das Startmenü öffnen. Dort finden Sie den Menüpunkt Netzwerk. Im Menüpunkt Netzwerk können Sie den Verbindungsstatus einsehen. Es werden drei NAT-Typen unterschieden und Ihnen wird im Verbindungsstatus angezeigt, welchen NAT-Typ Sie zur Zeit haben. Der NAT-Typ 1 steht für „offen“ und wird in der PS4 angegeben, wenn keine Firewall und kein Router zwischen PS4 und Netzwerk geschaltet ist. Eine solche Verbindung wird beispielsweise über ein Modem hergestellt und wird in der heutigen Zeit weder empfohlen noch oft verwendet. Wenn NAT-Typ 2 in der PS4 angegeben ist, dann ist eine mittlere Sicherheitsstufe aktiv.

Der NAT-Typ 2 ist für die Netzwerkverbindung der PS4 mit dem Internet ideal. Der NAT-Typ 2 bedeutet, dass Sie alle PS4-Dienste ohne Probleme nutzen können und der Router für die PS4 optimal konfiguriert ist. Wenn Sie durch einen Netzwerkfehler nicht mehr in die Party kommen oder aus der Party geworfen werden, dann kann auch der NAT-Typ 3 aktiv sein. Der NAT-Typ 3 bedeutet, dass das Netzwerk nahezu undurchlässig konfiguriert wurde. Die Firewalleinstellungen sind strikt gewählt und blockieren PS4-Dienste. Um die PS4-Dienste nutzen zu können, muss der Router konfiguriert werden. Dazu sollten Sie sich die IP-Adresse notieren, die Sie im Verbindungsstatus der PS4 sehen. Über die IP-Adresse und den Router kann der NAT-Typ geändert werden.

PS4-Ports freigeben oder Universal Plug and Play einstellen

Sie können Ihren Router konfigurieren und die Ports der PS4 im Router freigeben. Die Ports sind wichtig, um Datenpakete zu empfangen und zu versenden. Wie die Freigabe im Router erfolgt, dass sollte in der Bedienungsanleitung des Routers oder beim Routerhersteller recherchiert werden. Die automatische Portfreigabe kann bei Routern auch über die Aktivierung von Universal Plug and Play erfolgen. Der NAT-Typ sollte sich, wenn Ports freigegeben sind, ändern und Sie sollten alle PS4-Dienste optimal nutzen können.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.