Home » Computer » Umlaute & @ (at) – Zeichen auf englischer Tastatur eingeben – so gehts

Umlaute & @ (at) – Zeichen auf englischer Tastatur eingeben – so gehts

  • by Anatoli Bauer
Zeichen auf englischer Tastatur eingeben

Tastatur, ein Begriff, unter dem sich jeder etwas vorstellen kann. Doch nicht in jedem Land gibt es die selben Tastaturen auf dem Markt, zumindest was die Tastenbelegung angeht. In Österreich und Deutschland zum Beispiel ist das „deutsche Tastaturlayout“ der Standard. Hier sind Umlaute wie „ä“, „ü“, „ö“ u.a. enthalten. Doch die Anordnung der Tasten ist bei einer englischen Tastatur zum Beispiel anders. Viele werden sich jetzt fragen, wozu man bestimmte Tastenkombinationen auf englischem Tastaturlayout wissen sollte, doch diese Frage kann man sehr gut beantworten. Stellen Sie sich vor Sie müssen von Ihrer Firma aus zu einem wichtigen Meeting in ein anderes, weiter entferntes Land reisen. Falls Sie nicht gerade Ihren eigenen Laptop oder sonstiges technisches Gut von Ihnen bei sich haben, dann könnte es unter Umständen zu Komplikationen kommen. Wenn Sie einmal auf einer Geschäftsreise in England sein sollten, wäre es daher von großem Vorteil wichtige Kürzel zu beherrschen. Daher sehen wir uns jetzt einmal die verschiedenen Buchstaben auf einer englischen Tastatur an. Hierbei muss man dazu sagen, dass die folgenden Tipps auch auf amerikanischen und kanadischen Tastaturen anzuwenden sind.

Tastenkombinationen

ä Ä Buchstabe

Der erste Buchstabe, der nur auf deutschem Layout ohne weiteres Drücken von anderen Tasten geschrieben werden kann, wäre das „ä“. Mit dem Drücken der „Alt“ und dem anschließenden wählen der Tasten „1“, „3“ und „2“ ist es möglich, ein „ä“ zu schreiben. Für ein großes „Ä“ gilt dasselbe, nur dass sie diesmal die Zahlenkombi „1“, „4“ und „2“ auswählen müssen.

ö Ö Buchstabe

Bei einem „ö“ hingegen, müssen sie wieder die „Alt“ Taste betätigen und die Flächen für die Zahlen „1“, „4“ und „8“ auswählen. Beim Großen „Ö“ gilt wieder dasselbe, bis auf einen Unterschied bei der Zahlenfolge, die hier „1“, „5“ und „3“ lautet.

ü Ü Buchstabe

Angekommen beim „ü“ benötigt es wieder die „Alt“ Taste und das tippen der Zahlen in der Reihenfolge „1“, „2“ und „9“. Das Große „Ü“ wird mit „Alt“ und der Reihenfolge „1“, „5“ und „4“ geschrieben.

Was bei den obigen Kombinationen unbedingt beachtet werden muss, wäre, dass die Funktionstaste „Fn“ ebenfalls gedrückt sein sollte, falls Sie auf einem Laptop schreiben. Bei einem Computer wäre dies nicht der Fall.

@ Zeichen

Das Symbol „@“ beispielsweise, wird ebenfalls durch betätigen unterschiedlicher Tasten geschrieben. Auf einer englischen Tastatur werden dazu „Shift“ und das „‚ (befindet sich über der rechten Shift-Taste)“ gedrückt. Auf amerikanischem Layout scheint das Symbol durch Drücken der „Shift“ und „2“ Taste auf. Bei kanadischem Layout braucht man hierzu „AltGr“ und „2“.

Dies wären die wichtigsten Belegungen, welche Sie am ehesten brauchen könnten, falls Sie einmal auf einer Tastatur, welchem nicht dem deutschen Layout entspricht, gebrauchen könnten.

Der größte Unterschied zwischen deutschem „QWERTZ“ und englischem Tastaturlayout „QWERTY“ sind jedoch die vertauschten Buchstaben „X“ und „Y“ welche manchmal zur Verwirrung führen können.

Layout richtig auswählen

Falls Sie jedoch eine mit deutschem Design versehene Tastatur besitzen, ihr Computer aber die Eingabe in Form einer Englischen ausgibt, dann müssen Sie die Tastatursprache in den Systemeinstellungen vom jeweiligen Gerät abhängen. Diese kann sich automatisch durch verschiedenste Eingaben umstellen ohne dass Sie es willkürlich mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.