Home » Telekommunikation » Videos zusammenfügen auf dem Handy oder online – Anleitung

Videos zusammenfügen auf dem Handy oder online – Anleitung

  • by Anatoli Bauer
Videos zusammenfügen auf dem Handy oder online

Heutzutage sind Videos im Trend. Man denke beispielsweise an TIK TOK, Instagram oder auch für den privaten Gebrauch oder für YouTube Videos sind Videos gang und gäbe. Prinzipiell ist das Zusammenfügen von Videos einfach und für jeden der ein Smartphone besitzt leicht möglich. Die vielen Kurzvideos am Handy kann man zu einem großen Video zusammenfügen und so schnell und einfach ohne großes Fachwissen einen Gesamtfilm erstellen. Dieser kann auch mit Musik hinterlegt werden und einfach per WhatsApp oder ähnlichem versendet und verschickt werden.

Welche Software ist die richtige?

Generell gibt es ein umfassendes Angebot an Video-Software. Die meisten Smartphones haben bereits eine passende App integriert. Android und ebenso IOS Geräte verfügen über ein Videoprogramm. Ansonsten sind im App Store verschieden Softwarearten verfügbar. Diese sind entweder gratis oder relativ günstig zu erwerben. Für professionelle Videos wird oft Adobe Premiere oder ähnliches verwendet. Für die Verwendung derartiger Programme ist aber einiges an Fachwissen erforderlich. Ansonsten greifen viele zu Freeware Software, die aber für den Standardnutzer größtenteils ausreichen und mit denen durchaus brauchbare Ergebnisse zu erwarten sind.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten hat man nach dem Zusammenfügen?

Faszinierende Videoübergänge und -effekte beeindrucken bei der Gestaltung des Gesamtvideos. Viele Programme und Apps sind intuitiv zu bedienen. Sie funktionieren am Handy, sind aber ebenso für PC oder Laptop verfügbar. Häufig werden Fotos direkt auf den eigenen Computer über Cloud Systeme synchronisiert und die Videos können dann sofort am großen Bildschirm zusammengefügt werden.
Das Teilen mit der Familie und mit Freunden ist ebenso einfach, wie das Erstellen eines ansprechenden, mit Musik hinterlegten Videos. Videos können in verschiedenen Formaten und in unterschiedlichen Auslosungen gespeichert, geteilt und weiterverarbeitet werden.

Wie funktioniert das Zusammenfügen von Videos am Handy?

Mit der richtigen Software ist das heutzutage auf den gängigen Smartphones kein Problem mehr. Viele Programme sind intuitiv bedienbar. Mit einem technischen Grundverständnis wird ein Großteil der Benutzer kein Problem bei der Bedienung haben.
Dies kann man einfach über den Store herunterladen. Im Anschluss daran muss man die App laden und die gewünschten Filmsequenzen und Videodateien, die man zusammenfügen möchte, in die App laden. Im Anschluss daran werden die einzelnen Videodateien vom Programm selbstständig zusammengefügt. Dies kann selbstverständlich im Nachhinein noch geändert werden. Sequenzen können gekürzt, dupliziert und eigener Musik hinterlegt werden. Häufig hat man auch die Möglichkeit, die Geschwindigkeit des Videos zu ändern und Spezialeffekte einzufügen. Gespeichert werden die Filmdateien meist im Fotoordner. Von dort können die Dateien dann beliebig verschickt oder auch mit anderer Software weiter bearbeitet werden.

Kann man auch Videos und Fotos kombinieren und zusammenfügen?

Häufig ist es auch möglich, unterschiedliche Mediendateien, wie Fotos, Videos, Live View Aufnahmen und Audio-Dateien miteinander zu verbinden und dieses zu einem Gesamtfilm zusammenzufügen.

In welchem Format kann man die Videos dann speichern?

Bei den meisten Apps und Programmen werden die gängigen Dateiformate wie MP4, MPG, AVI, OGM, MKV und FLV unterstützt. Diese können von den meisten geöffnet und angeschaut werden.

Fazit

Um einen Film zu schneiden und einzelnen Elemente zusammenfügen, benötigt man nicht unbedingt umfangreiches Fachwissen. Für den Eigengebrauch reicht generell ein Smartphone und eine passende App. Probieren Sie es aus und erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommis. Wir sind gespannt!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.