Home » Hardware » Vodafone Router blinkt rot – daran könnte es liegen

Vodafone Router blinkt rot – daran könnte es liegen

  • by Anatoli Bauer
Vodafone Router blinkt rot

Vodafone bietet den Kunden verschiedene Router-Modelle an. Sie haben beispielsweise die Wahl zwischen einer EasyBox als Basismodell und FRITZ!Box-Routern. Zu jedem Router bietet Vodafone eine ausführliche Einrichtungsanleitung, die beispielsweise zum Download bereitsteht. Die Einrichtung ist vergleichsweise einfach, wenn die Software bereits optimal vorinstalliert ist. Wenn es zu Problemen kommt, und der Vodafone Router nur rot blinkt, dann kann das verschiedene Ursachen haben. Nachfolgend wird näher auf die Ursachen eingegangen und es werden Ihnen Lösungsvorschläge unterbreitet.

Neuer DSL-Vertrag – Freischaltungstermin beachten

Wenn der Router sich nicht mit dem Internet verbindet, dann blinkt das Gerät. Das der Router sich nicht mit dem Internet verbindet, das kann diverse Ursachen haben. Die Einrichtung des neuen Vodafone Routers kann Probleme bereiten, wenn die DSL-Leitung beispielsweise noch nicht freigeschaltet ist. Beim Abschluss des Vertrages sollten Sie genau auf den Freischaltungstermin achten und ggfs. anrufen, wenn die von Vodafone angegebene Dauer bis zur Freischaltung des DSL-Vertrages bereits überschritten ist. Es kann am Freischaltungstermin zu Verzögerungen kommen und der Kundenservice von Vodafone kann Ihnen in einem solchen Fall weiterhelfen. Je nach Freischaltungstermin und Problemen kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis Ihr DSL-Anschluss freigeschaltet ist und der Router sich einwählen kann.

Router wählt sich nicht ins Internet ein und blinkt rot

Wenn der Vodafone Router plötzlich rot blinkt und die Internetverbindung getrennt ist, dann kann der Grund dafür sein, dass bei Vodafone selbst eine Störung vorliegt oder das eine Störung vorgelegen hat. Wenn der Router plötzlich rot blinkt, dann kann es hilfreich sein, das Gerät für eine bestimmte Zeitspanne vom Strom zu trennen. Es ist ratsam, in der Bedienungsanleitung des Routers zu lesen, wie lange die Zeitspanne sein soll. Es wird beispielsweise, je nach Router und je nach DSL-Anbieter, geraten, den Router 30 Minuten vom Strom zu trennen. Nach der Zeitspanne sollte der Router wieder an den Strom angeschlossen werden. Der Router startet automatisch neu und versucht sich in das DSL-Netz einzuwählen. Häufig ist das Problem dann behoben.

Störung liegt vor

Wenn eine allgemeine Störung vorliegt, die nicht nur Ihren DSL-Anschluss betrifft, dann wird das auch auf der Webseite von Vodafone angegeben. Sie können dort nachprüfen, ob eine solche Störung vorhanden ist und wie lange die Störung ungefähr bleibt. Wenn Vodafone die Störung für beseitigt erklärt und Ihr Vodafone Router noch immer blinkt und Sie nicht ins Netz einwählt, dann starten Sie den Router neu. Wie ein Neustart funktioniert, ohne den Router vom Strom zu trennen, das wird in der Bedienungsanleitung zum Router angegeben. Die Hilfeseiten von Vodafone können ebenfalls weiterhelfen. Allgemeine Störungen für Ihre Region werden auch auf der Twitterseite von Vodafone angegeben.

Kundendaten angeben

Sie können je nach Vertrag auch über den Punkt „Störung Kabel“ oder „Störung DSL“ und über die Eingabe Ihrer Kundendaten, auf der Vodafone Webseite überprüfen, ob eine Störung vorliegt, die Sie betrifft. Wenn keine Störung vorliegt oder selbst nach der Behebung einer Störung das Internet nicht funktioniert, dann sollten Sie Kontakt mit dem Kundenservice von Vodafone aufnehmen. Der Kundenservice kann Ihnen weiterhelfen und sich um Ihr Anliegen kümmern. Je nach Problem kann auch ein Technikertermin vereinbart werden, der sich um die Installation kümmert.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.