Home » Internet » Was bedeutet „inklusive Versand“ bei Ebay Kauf?

Was bedeutet „inklusive Versand“ bei Ebay Kauf?

  • by Anatoli Bauer
Was bedeutet "inklusive Versand" bei Ebay Kauf

Inklusive, inkludiert, eingerechnet, inbegriffen. Diese Begriffe haben die gleiche Bedeutung. Sie sagen aus, dass etwas bereits eingerechnet wurde, also etwas enthalten ist. „Inklusive Versand“ sagt also aus, dass die Versandkosten inbegriffen sind.

Gibt es mehrere Versandmöglichkeiten?

Wenn man bei Ebay seinen Artikel gesucht und gefunden hat, gibt es zwei Methoden, wenn es um den Versand geht.

Was bedeutet das, wenn kein Zusatz „inklusive Versand“ angegeben wurde?

Manche Verkäufer, darunter viele Privatpersonen, möchten die Versandkosten nicht übernehmen und geben an, dass der Käufer diese zu tragen hat. Das heißt, angenommen die Ware kostet 100,00 EUR und der Versand wurde mit 4,90 EUR angegeben, bedeutet dies, dass insgesamt, also der Gesamtbetrag 104,90 EUR beträgt. Der Käufer muss also 104,90 EUR bezahlen, damit die Ware durch den Verkäufer verschickt wird. Nachdem diese Gebühren natürlich variieren, ist es oft so, dass Käufer über die Versandkosten mit dem Verkäufer verhandeln. Nicht nur die Größe und das Gewicht, sondern auch je nachdem, mit welchem Anbieter die Ware versendet wird, spielen hierfür eine große Rolle für den Preis des Versandes. Viele Käufer äußern dann den Wunsch, einen günstigeren Versand zu wählen.

Was bedeutet das, wenn der Zusatz „inklusive Versand“ angegeben wurde?

Wenn der Verkäufer allerdings sein Produkt „inklusive Versand“ anbietet, bedeutet dies, dass hierfür keine weitere Gebühren für den Versand entstehen. Der Verkäufer wird also, wie angegeben – zumeist nach Zahlungseingang- die Ware ordnungsgemäß verpacken und mit dem Anbieter versenden, den er ausgewählt hat. Er kümmert sich also vollständig darum, dass die Ware anständig verpackt wird und übergibt die Ware seinem ausgewählten Versandunternehmen. Die Kosten hierfür übernimmt der Verkäufer vollständig.

Das heißt also, angenommen die Ware kostet 100,00 EUR und der Versand wurde mit „inklusive Versand“ deklariert, bezahlt man für die Ware und den Versand 100,00 EUR. Die Versandkosten wie in dem Beispiel weiter oben, in Höhe von 4,90 EUR, bezahlt demnach der Verkäufer.

Diese Versandart wird gerne von vielen Verkäufern genutzt, da sie zum Beispiel mit einem Versandunternehmen zusammenarbeiten, so dass sie sich viel Zeit und womöglich auch unschöne Diskussionen bezüglich der Höhe der Versandkosten, ersparen können. Zudem bieten aber auch die Verkäufer diese Art des Versandes einfach als guten Service an.

Was ist besser? Mit oder ohne Versand?

Beide Versandarten haben im Endeffekt nichts mit der Ware an sich zu tun, sondern beziehen sich lediglich auf die Übernahme der Versandkosten.

Ist ein Artikel also ohne die Bezeichnung „inklusive Versand“ gekennzeichnet, muss der Käufer sich Gedanken machen, ob er die Versandkosten die der Verkäufer angegeben hat, übernehmen möchte. Wenn dem so ist, muss er diese Gebühren noch zum Warenwert hinzurechnen. Er bezahlt also mehr für den Artikel. Dies beeinflusst viele Käufer.

Ist ein Artikel mit der Bezeichnung „inklusive Versand“ gekennzeichnet, kann sich der Käufer freuen, da er sich diese Kosten sparen kann und keine Gebühren mehr zu seinem Warenpreis hinzurechnen muss. Er bezahlt nur den Preis für sein auserwähltes Produkt. Alles andere, wie verpacken, versenden etc. ist damit die Aufgabe des Verkäufers. Der Käufer kann entspannt und mit voller Vorfreude auf seine Ware warten. Kurz und knapp bedeutet also „inklusive Versand“, dass der Verkäufer die Versandkosten vollständig bezahlt und dem Käufer keine Versandkosten mehr berechnet werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.