Home » Internet-Abkürzungen » Was heißt die Abkürzung DM bei Instagram & Co? – Aufklärung

Was heißt die Abkürzung DM bei Instagram & Co? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

Noch nie war es so einfach, Nachrichten in Echtzeit zu versenden wie heute. Über soziale Medien wie Instagram können nicht nur Textnachrichten, sondern auch Bilder, Videos und Sprachnachrichten versendet werden. Jedoch können soziale Medien auch verwirrend sein, wenn Abkürzungen für Funktionen verwendet werden. Dazu zählt zum Beispiel die häufig verwendete Abkürzung „DM„. Doch was bedeutet diese Abkürzung überhaupt?

Was bedeutet die Abkürzung „DM“ bei Instagram und anderen sozialen Medien?

Wer oft im Internet und vor allem in sozialen Netzwerken unterwegs ist, wird schon öfter von dem Begriff „DM“ gehört haben. Dabei handelt es sich um die Abkürzung für „Direct Message„. Auf Deutsch übersetzt bedeutet dies „Direktnachricht„. Da es sich bei der Direktnachricht eigentlich immer um eine private Nachricht handelt, spricht man auch oft von einer „privaten Nachricht„, also „PN“ abgekürzt. Im Englischen wird dies wiederum als „private message“ verstanden und deshalb mit „PM“ abgekürzt.

Die Direktnachrichten-Funktion dient auf allen Plattformen dazu, dass Nutzer sich untereinander privat austauschen können. Dabei ist es egal, ob es sich um private Gespräche oder um Geschäftsanfragen handelt. Durch den großen Erfolg von solchen Plattformen sind nämlich viele Firmen und Geschäftsleute dort angemeldet, um mit Kunden in Kontakt treten und Waren oder Dienstleistungen verkaufen zu können.

Was kann man machen, damit man auf Instagram keine Direktnachrichten von Fremden erhält?

Wer auf Instagram aktiv ist, wird in den letzten Jahren gemerkt haben, dass immer mehr „Bots“ auf der Plattform angemeldet sind und Nutzer mit zwielichtigen Direktnachrichten belästigen. Bei Bots handelt es sich künstliche Intelligenzen, die für verschiedene Aufgaben eingesetzt werden können. Leider werden sie aber auch oft von Kriminellen eingesetzt, um an vertrauliche Informationen oder an Geld zu kommen. Instagram selbst macht nur sehr wenig dagegen und Nutzer müssen sich selbst darum kümmern, dass die Bots blockiert werden und man nicht mehr belästigt wird. Doch was kann man konkret machen, um keine Direktnachrichten mehr zu bekommen?

In erster Linie kann leider nicht abgeschalten werden, dass nur Bots Ihnen keine Nachrichten senden können. Jedoch können Sie abschalten, dass Ihnen generell keine Nachrichtenanfragen mehr angezeigt werden und Sie sich dadurch weniger belästigt fühlen. Dafür öffnen Sie Instagram und tippen unten rechts auf Ihr Profil. Danach wählen Sie die drei Striche aus, damit sich ein kleines Menü öffnet. Tippen Sie auf „Einstellungen“ und wählen Sie „Privatsphäre“ aus. Scrollen Sie ein wenig nach unten, bis Sie zur Option „Nachrichten“ kommen. Wenn Sie ein öffentliches Profil haben, also jeder Ihnen folgen kann, müssen Sie zwei Einstellungen dazu vornehmen, wer Ihnen Nachrichtenanfragen senden darf. Wählen Sie sowohl bei „Deine Follower auf Instagram“ und bei „Andere Instagram-Nutzer“ „Keine Anfrage erhalten“ aus. Jetzt bekommen Sie zwar keine Nachrichtenanfragen von Bots mehr, aber können auch nicht sehen, wenn eine echte Person Sie kontaktieren möchte.

Es ist zu empfehlen, dass Sie Ihr Profil auf privat schalten. Dadurch haben Sie die Kontrolle darüber, wer Ihnen überhaupt folgt und Sie müssen in den Einstellungen nur auswählen, dass „Andere Instagram-Nutzer“ Ihnen keine Nachrichten senden dürfen. Somit können Ihnen Freunde und Follower noch Nachrichten senden und Sie werden nicht mehr belästigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.