Home » Bildbearbeitung » Was ist ein digitaler Audioausgang am TV? – Aufklärung

Was ist ein digitaler Audioausgang am TV? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer
Was ist ein digitaler Audioausgang am TV

Ein digitaler Audioausgang ist an vielen smarten HiFi-Geräten zu finden. Moderne TV-Geräte können ebenfalls einen digitalen Audioausgang besitzen. Der Audioausgang sendet Signale auf digitalem Wege an eine Soundanlage mit digitalem Eingang. Es werden zwei Varianten von digitalen Audioausgängen unterschieden. Digitale Audiosignalübertragung kann elektrisch oder optisch erfolgen. Je nach Signalübertragungsart werden unterschiedliche Verbindungskabel benötigt. Das Audioeingangsgerät sollte über einen entsprechenden digitalen Eingang verfügen.

Analoge vs. digitale Audioausgänge

TV-Geräte können Analoge oder digitale Audioausgänge besitzen. Das gilt auch für andere HiFi-Geräte, die mit einem Audioausgang versehen sind. An einem TV-Gerät können sowohl analoge als auch digitale Audioausgänge vorhanden sein. Die Hersteller von Fernsehgeräten geben ihren Kunden so eine Auswahl zwischen analogem und digitalem Sound. Analoge Audioausgänge sind oft an zwei getrennten Cinch-Buchsen zu erkennen. Häufig besitzen die Ausgänge eine weiße und eine rote Farbe. Die zwei Ausgänge bei analoger Audioübertragung sind für rechte und linke Signale notwendig. Im Gegensatz zu digitaler Audiosignalübertragung bietet der analoge Weg keinen Dolby Digital Surround-Sound. Digitale Audioausgänge sind mit elektrischer oder optischer Signalübertragung erhältlich. Die elektrische digitale Signalübertragung ist anhand einer Cinch-Buchse erkennbar. Alle notwendigen Audiosignale werden über ein Kabel übertragen. Die optische Signalübertragung erfordert eine Toslink-Buchse.

Koaxial- vs. Toslink-Buchse

Elektrische digitale Signale werden per Koaxial-Kabel über eine Koaxial-Buchse (Cinch-Buchse) übertragen. Optische Signale sind Lichtsignale, die über eine Toslink-Buchse und ein entsprechendes optisches Kabel übertragen werden. Die optische Audiosignalübertragung erfolgt störungsfrei und kann auch von äußeren Signalen nicht gestört werden. Die elektrische Signalübertragung geschieht zwar auch nahezu verlustfrei, aber äußere Signale (Frequenzen, Funk usw.) können für eine Störung sorgen, wenn beispielsweise Buchse oder Kabel nicht ausreichend abgeschirmt sind.

Digitale Signalübertragung zu analogen Anschlüssen

Digitale Audiosignale können von einem digitalen Audioausgang am TV auf ein passendes Eingangsgerät, mit digitalem Audioeingang geleitet werden. Wer ein Gerät mit einem analogen Audioeingang besitzt und einen digitalen Audioausgang hat, der benötigt einen Konverter. Es handelt sich bei den Geräten um einen SPDIF-Konverter, der digitale Audiosignale in analoge Audiosingale umwandeln kann. Wenn Sie Dolby Surround genießen möchten und keine analoge Signalweiterleitung wünschen, dann benötigen Sie auch eine Heimkino-Anlage mit digitalen Eingängen. Die Dolby Digital Surround-Sound Geräte dürfen bei keinem modernen TV fehlen und sorgen für satten Sound. Bei Flat-TVs bringen eingebaute Lautsprecher vergleichsweise geringe Soundleistungen. Eine Heimkino-Anlage mit Dolby Digital Surround-Sound schafft Abhilfe und bringt Sie dem Heimkinoerlebnis näher.

Optische Kabel vs. Koaxialkabel

Koaxialkabel sind für die digitale Datenübertragung und Audiosignalübertragung erhältlich. Die Kabel werden an einen digitalen Cinch-Audioausgang angeschlossen und mit einem digitalen Audioeingang (Cinch-Buchse) verbunden. Der Vorteil der elektrischen Signalweiterleitung liegt in einem verlustfrei übertragenen Datenstrom. Der Datenstrom, der im hier vorliegenden Beispiel Audiodaten beinhaltet, wird an ein Empfängergerät übertragen. Das Empfängergerät kann eine Heimkino-Lautsprecheranlage sein. Das Ausgangsgerät muss nicht immer ein Flat-TV sein. Auch DVD-Player sind mit digitalen Cinchbuchsen ausgestattet und können Signale digital an ein Empfängergerät (Lautsprecher) weiterleiten. Die digitale Übertragung mit optischen Signalen erfolgt über Toslink-Buchsen. Die optischen Kabel, die für die Signalweiterleitung notwendig sind, werden auch als Lichtleiterkabel bezeichnet. Optische Kabel sind in der Regel teurer als Koaxialkabel. Beim Kauf von TV und Heimkinoanlage sollte auf optimale Kompatibilität zwischen den einzelnen Geräten geachtet werden. Das TV sollte den zum Eingangsgerät passenden digitalen Anschluss aufweisen. Beim Kauf der Übertragungskabel sollte auf Qualität, verlustfreie Übertragung und optimale Abschirmung geachtet werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.