Home » Internet » Was ist ein Podcast? – einfache Erklärung, Beispiele

Was ist ein Podcast? – einfache Erklärung, Beispiele

  • by Anatoli Bauer

Das Wort Podcast ist ein Kunstwort. Die Bezeichnung Pod ist die Abkürzung für „play on demand„. Cast ist die Abkürzung von Broadcast. Übersetzt bedeutet Broadcast Rundfunk oder Sender. Es handelt sich hierbei um einen Beitrag, der im MP3-Format als Audiodatei zur Verfügung steht. Einige Menschen leiten das Wort Pod aber auch von der Bezeichnung IPod ab, da das Hörspiel oder eine andere Audio gerne auf dem Abspielgerät gehört wird.

Was ist ein Podcast?

Ein Podcast ist eine Audio-Datei, die aus dem Internet heruntergeladen oder direkt gestreamt werden kann. Sie kann zeitunabhängig angehört werden. Die Auswahl an Podcasts ist sehr vielfältig. Die Auswahl reicht von spannenden Interviews bis zu lustigen Hörspielen. Als Bedeutung kann auch das Wort Medien oder Serie eingesetzt werden. Podcasts können über das Internet abonniert werden. Häufig handelt es sich um Audio- oder Videobeiträge. Um einen Podcast zu finden, kann ein PC oder Smartphone verwendet werden. Neue Android-Geräte sind mit einer Podcast-App ausgestattet. Eine Vorinstallation steht auch auf den Apple Geräten zur Verfügung. Zusätzlich gibt es viele Standard-Programme, die zum Suchen und Hören von Podcasts genutzt werden können.

Eine Vielfalt an Anbietern

Anbieter wie ARD stellen ihre Podcasts über eine Audiothek zur Verfügung. Nutzer haben hier einen direkten Zugriff auf die komplette Auswahl der ARD Podcasts. Aber auch die Auswahl auf Apps auf sogenannten Podcatchern wie Antenna Pod, Pocket Casts, oder Podcast Addict ist empfehlenswert. Die Apps lassen sich leicht bedienen. Bei allen Varianten ist es möglich, dass bestimmte Episoden oder Serien über ein Suchfeld gefunden werden. Nutzer können sich entscheiden, ob sie es herunterladen oder direkt anhören. Bei Bedarf kann ein Lieblings-Podcast auch abonniert werden. Somit werden in Zukunft alle Folgen der Lieblingsserie automatisch auf den PC oder das Smartphone geladen. Das bietet Nutzern den Vorteil, dass keine Folge mehr verpasst wird. Zu diesem Zweck wird eine Technik verwendet, die auch als RSS-Feed bezeichnet wird. Das System funktioniert ähnlich wie ein Nachrichtenticker und gibt immer automatisch Bescheid, wenn von der abonnierten Serie eine neue Folge erschienen ist. Somit kann der Potdcatcher die aktuelle Folge direkt herunterladen. Damit für den Download keine mobilen Daten verbraucht werden, lässt sich die App auch so nutzen, dass sie nur mithilfe von WLAN einen Download startet.

Welche Synonyme können für Podcast genutzt werden?

Zum meist verwendeten und beliebtesten Synonym für Podcast gehört das Wort „Audio„. Das Wort kann aber auch als Radiobeitrag oder Reportage übersetzt werden. Viele Nutzer hören Podcasts gerne auf dem Smartphone. Die Audios können aber auch am Smart-TV, Computer, MP3-Player, WLAN-Radio oder per smarten Sprachassistenten gehört werden. Zu den größten Anbietern von Podcasts gehört das Musikprogramm ITunes von Apple. Das Programm bietet täglich Empfehlungen aus den unterschiedlichsten Kategorien. Zusätzlich stehen monatliche Charts zur Verfügung. Sie sollen bei der Suche nach einem passenden Podcast behilflich sein.

Warum sind Podcasts so beliebt?

Viele Nutzer hören sich zur Entspannung oder zum Zeitvertreib Hörspiele an. Diese stehen für alle Altersklassen zur Auswahl. Die Geschichten laden zum Träumen oder Nachdenken ein. Sie können mithilfe von Kopfhörern in Bus und Bahn oder in der Mittagspause gehört werden. Alternativ stehen aber auch interessante Interviews oder ein lockeres Gespräch am Esstisch zur Verfügung. Aufgrund des breiten Angebots ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.