Skip to content
Home » Computer » Was ist MSI Fast Boot beim PC? – Aufklärung

Was ist MSI Fast Boot beim PC? – Aufklärung

Was ist MSI Fast Boot beim PC

MSI Fast Boot ist ein MSI-eigenes Tool, dass dafür sorgt, dass Windows auf PCs schneller geladen wird. Es werden einige Bootschritte übersprungen, wodurch das schnelle Laden des Betriebssystems ermöglicht wird. MSI ist ein Platinenhersteller, der beispielsweise Mainboards für PCs produziert. Die Mainboards enthalten das Fast Boot Tool, das sowohl an als auch ausgeschaltet werden kann. Was es mit dem Fast Boot Tool von MSI auf sich hat und warum die Nutzung auch nachteilig sein kann, das wird nachfolgend näher erläutert.

Wie funktioniert Fast Boot?

Fast Boot ist ein Windows-Tool, das einen sehr schnellen Start des bekannten Betriebssystems ermöglicht. Das Tool ist sowohl bei MSI als auch bei anderen Platinenherstellern zu finden und überspringt ein paar Hardwarekontrollen, um die schnelle Ladezeit zu erreichen. Wenn das Tool deaktiviert ist oder ein Mainboard ein solches Tool nicht besitzt, dann werden Routine-Hardwarekontrollen vom BIOS bzw. von der UEFI-Firmware durchgeführt. Firmware oder Bios überprüfen beispielsweise, ob Wechselmedien, die bootfähig sind, mit dem Rechner verbunden sind. Des Weiteren wird auch geprüft, ob ein Netzwerkstart erfolgen sollte. Wenn das MSI Fast Boot Tool aktiviert ist, dann sparen Sie sich diese Überprüfungen und der Rechnerstart läuft einige Sekunden schneller ab als bei deaktiviertem Tool. Fast Boot lässt auch keine Bootvorgangshinweise auf dem Bildschirm erscheinen. Das Logo des Herstellers wird beispielsweise übersprungen und im Fast Boot Modus nicht dargestellt. USB-Treiber werden nicht geladen und der Start kann so schnell erfolgen, dass das BIOS- bzw. UEFI-System kaum aufzurufen ist. Wenn Sie eine USB-Tastatur benutzen und die Treiber dazu nicht ab PC-Start geladen werden, dann können Sie die Tastatur erst beim Windowsstart bedienen.

Welche Nachteile haben Fast Boot Tools?

Der Fast Boot spart Zeit und soll den Startvorgang des Betriebssystems um einige Sekunden verbessern. Es gibt allerdings auch Nachteile, die Sie kennen sollten, wenn Sieden Fast Boot eingeschaltet lassen möchten. Wenn ein PC-Defekt auftritt, dann kann durch den verkürzten Startvorgang ein schwarzer Bildschirm auftauchen, der keine Fehlermeldung enthält. Es wird kein Bluescreen, sondern ein Blackscreen angezeigt. Ein weiterer Nachteil beim Fast Boot ist, dass der Nutzer kaum eine Möglichkeit hat, in das Bios oder das UEFI-System zu gelangen.

UEFI bzw. BIOS aufrufen

Wenn Sie die Fast Boot Funktion deaktivieren möchten, dann können Sie dies im BIOS- oder UEFI-Setup tun. Sie kommen je nach Hersteller mit den Tasten [Entf] oder [Del] ins Firmwaremenü des Mainboards. Wenn es nicht die genannten Tasten sind, dann können auch [Esc], [F10], [F1], [F2] oder [F8] als Tasten infrage kommen. Der jeweilige Mainboardhersteller sollte die richtige Tastenkombination angeben. Wenn Sie die passenden Tasten drücken, dann gelangen Sie ins BIOS oder ins UEFI-System und können Fast Boot von MSI deaktivieren. Wenn die Tastenkombination nicht bekannt ist, dann kann das Rechner-Manual Aufschluss geben. Sie finden solche Angaben in der Regel in dem Handbuch vom Mainboard oder auf den Seiten des Mainboard-Herstellers. Der Start kann so schnell sein, dass Sie selbst mit der richtigen Tastenkombination nicht in das Setup von BIOS oder UEFI gelangen.

Mainboard-Setup unter Windows aufrufen

Sie haben die Möglichkeit, eine UEFI-Firmware über den Windowsrechner selbst aufzurufen. Wenn Sie Windows 10 oder Windows 8 nutzen, dann können Sie aus Windows direkt in das Mainboardsystem (BIOS/UEFI) gelangen. Die Möglichkeit steht Ihnen unter den Punkten „Update und Sicherheit“ zur Verfügung. Wenn Sie das Menü geöffnet haben, dann sollten Sie zum Punkt „Wiederherstellung“ gehen. Über die Menüpunkte „erweiterter Start“, „jetzt neu starten“, „Problembehandlung“ und „erweiterte Optionen“ können Sie in die UEFI-Firmwareinstellungen gelangen. Wenn Sie Fast Boot nicht deaktivieren können und es mit Werkseinstellungen versuchen wollen, dann können Sie die BIOS-Standardeinstellungen wiederherstellen und dadurch Fast Boot deaktivieren. Es kann auch notwendig sein, auf der Platine einen Jumper zu umzusetzen, um BIOS auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Welche Fast Boot Tools sind von anderen Herstellern bekannt?

Es sind neben MSI auch andere Hersteller von Platinen (Mainboards) bekannt, die Tools nutzen, um den PC schneller zu starten. So wird beispielsweise von ASRock das Tool „Instant Boot“ angeboten. Systeme, die schnell starten sind auch bei anderen Mainboardherstellern zu finden.

Hat dir der Beitrag gefallen?