Skip to content
Home » Internet » Fritzbox: Wer war wann im Internet? – Wo & wie kann man das sehen

Fritzbox: Wer war wann im Internet? – Wo & wie kann man das sehen

Über die Fritzbox ist es möglich, nachzusehen, wer im Internet war und wie lange. Zu diesem Zweck steht ein WLAN-Protokoll zur Verfügung. Diese Funktion ist sehr hilfreich, um zu überprüfen, wer sich über das eigene WLAN mit dem Internet verbunden hat. Sie können somit schnell feststellen, ob sich von außen jemand einen Zugang zu Ihrer Fritzbox bzw. Ihr WLAN verschafft hat.

Wie kann das WLAN-Protokoll aktiviert werden?

Damit Sie überprüfen können, wer Ihr Internet über WLAN nutzt, müssen Sie sich zuerst über den Verwaltungsbereichs Ihrer Fritzbox anmelden. Am einfachsten ist es, wenn Sie hierfür den Browser verwenden, mit dem auch die Fritzbox verbunden wurde. In die Adressleiste wird der Begriff „fritz.box“ eingegeben. Sobald sie das richtige Passwort eingegeben haben, sind Sie im System. Hier drücken Sie im Hauptmenü auf das System auf der linken Seite. Danach gehen Sie auf den Unterpunkt „Ereignisse„. Sofort öffnet sich eine neue Ansicht. Über das Dropdown-Feld wählen Sie Ihr WLAN aus.

Wer war wann im Internet

Protokolle Ihres Routers

Sie können sich jederzeit die Systemereignisse in Ihrer Fritzbox ansehen. Im Standardbereich werden die An- und Abmeldungen des WLANS nicht protokolliert. Lediglich Ereignisse wie beispielsweise Fehler werden aufgelistet. Um zu erfahren, wer sich über Ihr WLAN angemeldet hat, müssen Sie einen Haken unter dem Dropdown-Feld „WLAN“ setzen. Hiermit bestätigen Sie dem System, dass auch An- und Abmeldungen in Zukunft protokolliert werden. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über die erweiterten WLAN-Informationen. Jedes angemeldete Gerät wird mit seinem Gerätenamen sowie der vergebenen IP-Adresse angezeigt. Zusätzlich wird die MAC-Adresse protokolliert.

Auch An- und Abmeldungen und erweiterte WLAN-Informationen protokollieren

Identifizierung der einzelnen Geräte

Durch die Anzeige des Gerätenamens und der MAC-Adresse ist eine Zuordnung aller Nutzer möglich. Sollten Sie ein Gerät in Ihrer Liste entdecken, dessen Gerätenamen Ihnen nicht bekannt ist, lässt sich leicht über die MAC-Adresse zuordnen, wer sich im WLAN angemeldet hat. Hierbei kann es sich um einen Besucher, Freunde der Kinder oder Nachbarn handeln. Die jeweilige MAC-Adresse finden Sie in den Geräteeinstellungen. Bei einem iPhone sind sie unter dem Menü „EinstellungenAllgemein – Info“ unter der Bezeichnung WLAN-Adresse zu finden. Durch die richtige Einstellung Ihrer Fritzbox können Sie in Zukunft vermeiden, dass sich Nachbarn oder andere Menschen in Ihrer näheren Umgebung ungefragt in Ihr WLAN einschleichen.

Iphone MAC Adresse finden

Gibt es eine Übersicht über die aufgerufenen Webseiten?

Es kann über die Fritzbox zwar überprüft werden, wer das Internet genutzt bzw. nutzt, aber nicht, welche Webseiten aufgerufen wurden. Ein derartiger Verlauf steht nur über die einzelnen Endgeräte zur Verfügung. Hier finden Sie eine Chronik oder die Möglichkeit über Google, alle aufgerufenen Webseiten zu kontrollieren. Da das Internet in einigen Haushalten von vielen Personen genutzt wird, wäre ein derartiger Verlauf einer Fritzbox auch sehr lang und aufwändig. Das bietet Ihnen aber auch den Vorteil, dass niemand Ihre genutzten Webseiten herausfindet. Ihre Privatsphäre wird dadurch geschützt.

Welche Daten können von der Fritzbox gespeichert werden?

In der Regel wird in der der Fritzbox nur abgespeichert, wann und von wem eine Internetverbindung hergestellt wurde. Es kann auch täglich überprüft werden, wie lange Sie im Internet unterwegs waren. Um Kinder vor dem Zugriff auf spezielle Webseiten zu schützen, sollten Sie eine Kindersicherung nutzen. Kinder haben somit nur Zugriff auf Webseiten, die ihnen nicht schaden können.

Hat dir der Beitrag gefallen?